Der Klassiker: Auch in deiner Nähe gibt es Wertstoff- oder Recyclinghöfe, bei denen du deine alten Geräte bequem abgeben kannst.

Wenn dir die Möglichkeit fehlt, selbst zum Wertstoffhof zu fahren, kannst du auf den Webseiten deiner lokalen Abfallbetriebe nachschauen, ob du deinen E-Schrott – genau wie Sperrmüll – zu Hause abholen lassen kannst.

Dafür musst du dich nur bei deinen Abfallbetrieben anmelden. Eine entsprechende Abholung ist ggf. kostenpflichtig. Bitte frage vorher beim jeweiligen Wertstoffhof nach.
Oder schau nach, ob das Schadstoffmobil, bei dem Bürger kostenlos Problem- und schadstoffhaltige Abfälle entsorgen können, gerade in deiner Nähe parkt oder wann es das nächste Mal vorbeikommt.
Außerdem ist der Handel (also Elektrofachgeschäfte, sofern ihre Verkaufsfläche für Elektrogeräte mindestens 400m2 groß ist) gesetzlich verpflichtet, kleinere alte Elektrogeräte kostenlos zurückzunehmen.
Großgeräte müssen kostenfrei zurückgenommen werden, wenn du ein vergleichbares Gerät kaufst.
Oder schau nach, ob das Schadstoffmobil, bei dem Bürger kostenlos Problem- und schadstoffhaltige Abfälle entsorgen können, gerade in deiner Nähe parkt oder wann es das nächste Mal vorbeikommt.
Außerdem ist der Handel (also Elektrofachgeschäfte, sofern ihre Verkaufsfläche für Elektrogeräte mindestens 400m2 groß ist) gesetzlich verpflichtet, kleinere alte Elektrogeräte kostenlos zurückzunehmen.
Großgeräte müssen kostenfrei zurückgenommen werden, wenn du ein vergleichbares Gerät kaufst.
zurück zur Hauptseite
unterstützt durch:
Logo BMU Logo Bundesumweltamt